Beratung

„Meine Tochter ist immer für mich da. Aber ich bin traurig, weil Sie Ihre Freundinnen so selten sehen kann.“

 

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Kunden darüber zu beraten, welche Möglichkeiten es gibt, sich bei der Pflege von Angehörigen unterstützen zu lassen.

 

Geliebte Menschen zu pflegen ist schön und erfüllend, jedoch oft auch anstrengend, körperlich wie mental. Betroffene wissen das sehr gut.

Ihrem Angehörigen, den Sie liebevoll pflegen, ist langfristig nicht geholfen, wenn Sie dabei Ihre eigenen Kräfte – oft unbewusst – aufzehren.

AdobeStock_302086063.jpeg

Möglichkeiten, sich Freiräume zu verschaffen:
 

Tagespflege

Ihr Angehöriger verbringt einen / mehrere Tage pro Woche in einer Tagespflegeeinrichtung. Währenddessen haben Sie „frei“.

 

Kurzzeitpflege

Ihr Angehöriger wohnt für eine begrenzte Zeit in einem Seniorenheim, während Sie z. B. mit der Familie im Urlaub sind.

Verhinderungspflege

Sie müssen selbst zum Arzt oder zum Einkaufen, wollen sich mit Freunden treffen, haben Besorgungen zu erledigen. In Ihrer Abwesenheit kümmert sich ein Pflegedienst um Ihren Angehörigen.
 

Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Sie wollen Ihre Angehörige nicht alleine lassen, während Sie kurz weg müssen. Eine Betreuungskraft kümmert sich in Ihrer Abwesenheit, leistet Gesellschaft, führt Gespräche, liest vor, spielt Gesellschaftsspiele, macht Gedächtnistraining.

 

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Für z. B. einen Badumbau, einen Treppenlift oder Rollstuhlrampen gibt es von der Pflegekasse finanzielle Zuschüsse von bis zu EUR 4.000 pro Einzelmaßnahme.

 

Pflegehilfsmittel

Die Krankenkasse bezahlt z. B. einen Badewannenlifter, einen Rollator, ein Pflegebett und andere Hilfsmittel, wenn die Verfassung Ihres Angehörigen dies erfordert. Der Arzt muss das Hilfsmittel verordnen, die Krankenkasse prüft und übernimmt die Kosten.

Für Menschen mit nur leichten Einschränkungen, die den Pflegegrad 1 haben, stehen die meisten dieser Leistungen nicht zur Verfügung. Aber den Anspruch auf Betreuungs- und Entlastungsleistung in Höhe von EUR 125,00 pro Monat haben auch sie.

AdobeStock_212307718_edited.jpg
iStock-534757355.jpg